Beauty HairNails Fashion Diary Others

Donnerstag, 19. Februar 2015

Meine Haarpflege Routine

Wie schaffst du es, dass deine Haare immer so glatt sind? Wie pflegst du deine langen Haare? Warum sehen sie so gesund aus, obwohl du sie regelmäßig colorierst? Woher kommt der Glanz? 
Gibt es irgendwelche Geheimnisse und Tricks? 

Heute werde ich euch all diese Fragen beantworten und mit euch meine kleine Haarpflege Routine teilen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht immer eine Haarpflege Routine hatte, da ich sicherlich meine langen glatten Haare auch einfach meinen Genen zu verdanken habe ;). Ich habe mich erst nach Haarpflege Produkten umgesehen, nachdem meine Haare ziemlich ausgetrocknet und spröde wurden, aufgrund verschiedener Produkte (Aufhellungsgel, Haarsprays etc.), die ich getestet habe. Zuvor habe ich meine Haare ganz unspektakulär nur mit Shampoo und Spülung gewaschen und wenn ich mir dann hin und wieder die Haare gefärbt habe, noch eine Haarmaske verwendet. Also wirklich nichts Besonderes. 
Meine Haare sind von Natur aus glatt und sind eigentlich "normal", sprich nicht brüchig, schnell fettend und auch nicht spröde. Je nach dem welche Kombination von Shampoo und Spülung ich benutze, sind sie entweder Aal glatt oder eben weniger. Durch das viele Färben jedoch, hat sich die Struktur meiner Haare ein wenig verändert. Beispielsweise halten Locken nun viel besser als vorher. Vorallem ist mir das aufgefallen, nachdem ich meine Haare blondiert habe (Strähnchen und Highlights). Das zur Vorgeschichte, kommen wir jetzt zur eigentlichen Routine. Es wird ein ziemlich langer Post, schnappt euch also eine kuschelige Decke und eine Tasse heiße Schokolade und gesellt euch zu mir! Falls ihr zu faul zum Lesen seid, habe ich hier ein Video für euch, in dem ich euch alles Schritt für Schritt zeige und nochmal erkläre :) ---> Haarpflege Routine 

Vor der Dusche - Pflege :
Hinsichtlich Haarmasken habe ich keinen Top Favoriten, die ich euch empfehlen könnte, da ich definitiv noch nicht all zu viele Haarkuren und Masken getestet habe. Dazu verwende ich sie auch viel zu selten, um ein tatsächliches Ergebnis beurteilen zu können. Wie gesagt kommen die nur dann in Verwendung, wenn ich meine Haare gefärbt habe, sprich alle 6 Monate. Die, die ich bislang benutzt habe, haben einfach nur einen tollen fruchtigen Duft ;)   

In der Dusche - Shampoo und Spülung: Ich glaube, dass sind die zwei Produkte, von denen ein Mensch sich von vorne bis hinten durchprobiert. Zumindest ergeht es mir so, immerhin ist es doch langweilig immer das gleiche Shampoo zu benutzen bei der riesen Auswahl, die es im Drogeriemarkt im Angebot gibt. Jedenfalls habe ich tatsächlich eine Menge an verschiedener Shampoos und Spülungen ausprobiert und habe auch hier keinen wirklichen Favoriten. 
Die einzige Empfehlung ist, dass ihr nach den Ursachen euer Haarprobleme geht. Beispielsweise: Schuppiges Haar, greift nach Shampoos die Feuchtigkeit spenden und für trockenes Haar gemacht sind. Denn woher entstehen Schuppen? Schuppen entstehen durch trockene Kopfhaut, welches durch ein feuchtigkeitspendenes Shampoo wieder ausgeglichen werden kann. Ein Schuppen Shampoo ist natürlich dann hilfreich, wenn es mal schnell gehen muss, doch auf Dauer kann es die Haare austrocknen, weshalb ich gerne zwischen meine Shampoos hin und her wechsel je nach Bedürfnis ;).
Nach der Dusche:
Seit knapp einem Jahr verwende ich das L'Oréal Elvital Öl Magique. Jeweils 2 Pumpen in das feuchte Haar einmassieren und 1 Pumpe für mein Kopfhaar. Dann nur noch Trocken föhnen und voilà! Bereits nach der ersten Anwendung fühlten sich meine Haare geschmeidig weich an und hatten einen schönen natürlichen Glanz. Zudem dufteten sie herrlich, als wäre man gerade vom Friseur gekommen. Das Öl zieht schnell ein und pflegt die Haare ohne sie dabei zu erschweren oder zu fetten. Das Haar Öl ist definitiv ein Muss in meiner Haar Routine. Gelegentlich verwende ich noch das L'Oréal Paris Elnett de Luxe Föhn-Hitze Styling-Spray nachdem das Haar Öl eingezogen ist. Einfach in die Haare sprühen und mit einer Bürste gleichmäßig verteilen. Ich habe keinen bemerklichen Unterschied in dem Ergebnis meiner Haare gespürt, als ich dieses Produkt alleine verwendet habe. Nichtdestotrotz habe ich das Gefühl, dass meine Haare mit dem Spray viel weniger Zeit brauchen um zu trocknen, weshalb ich es dann gerne ab und zu benutze. 
Welche Bürste ihr für euer Haar benutzt ist eher irrelevant. Es muss nicht unbedingt der Tangle Teezer sein. Mir geht es eher darum, wie ihr eure Haare bürstet. Für gewöhnlich sind die Haare nach dem Duschen ziemlich zerzaust und voller Knoten, weshalb ich euch empfehle eure Haare von unten nach oben zu bürsten. Auf diese Weise verhindert ihr das Ziepen der Haare und beugt dem Haarverlust vor. Diese Methode klappt wirklich mit jeder Bürste!
Föhn: Eine Investition in einen qualitativen Föhn ist schonmal der erste Schritt in Richtung gesundes Haar. Günstige Föhne erhitzen zu schnell und fangen nach ein paar Minuten Benutzung bereits an zu riechen. Zudem ist die Hitze Verteilung auch nicht unbedingt die Beste und langlebig sind die Haartrockner auch nicht.  Glaubt mir, ich habe eine Menge günstiger Föhne ausprobiert, alle samt nach einem Jahr kaputt gegangen. Ich benutze seit Jahren den Braun Satin Hair 7 sowohl den Vorgänger als auch den Aktuellen. Für mich sind sie genau richtig. Man hat die üblichen 3 Gebläse Stufen und die Hitzeregelung, außerdem ein Power Kühl Button. Ob das mit der Ionen Technologie alles stimmt, kann ich nicht beurteilen. Das Einzige, was ich sagen kann ist, es tut was es soll. Meine Haare werden innerhalb weniger Minuten trocken ohne brennend heiß zu werden und fühlen sich angenehm an.

Trocknen: Haare lufttrocknen soll ja für gewöhnlich gesund sein... doch wenn man lange Haare hat wie ich, kann das Ganze ewig dauern und ganz schön lästig ist es auch. Abgesehen davon, wurde mir als kleines Kind immer beigebracht meine Haare schön trocken zu föhnen, da nasse Haare Einem nicht gut tun würde. (Wer kennt diese asiatische Erziehung noch? Hände hoch! :D) 
Beim Föhnen achte ich darauf, dass meine Haare zum größtenteils trocken sind, vorallem mein Kopfhaar. Je nach Lust und Laune föhne ich meine Spitzen ebenfalls, aber nicht zu trocken. Meistens föhne ich grob durch oder lasse den Rest lufttrocknen.
Allgemeine Tipps:
1. Egal wie sehr ich meine Haare pflege und lang haben möchte, gehe ich alle paar Monate zum Friseur um meine kaputten Spitzen abzuschneiden. Bei Spliss führt einfach kein Weg an der Schere vorbei, da es kein Produkt geben wird, dass die Haarspitzen "zusammen kleben" kann bzw. soll. Da hilft nur Vorbeugen. Meiner Meinung nach, ist das die beste Lösung um gesundes Haar zu erzielen und zu erhalten. 
2. Man sollte auch nicht zu viele Pflege Produkte verwenden, da die Haare auf dieser Weise auch nicht schneller gesund werden und mehr aufnehmen können. Ganz im Gegenteil, die Haare könnten einen Überschuss an Nährstoffen haben und beispielsweise schneller fetten oder tatsächlich abhängig von den Produkten werden etc. Meiner Meinung nach sollten Pflege Produkte den Haaren nur einen kleinen Boost geben, damit die Haare wieder in ihre Ursprungsform zurückkommen können und dann naturbelassen gesund sind.
3. Selbstverständlich gehört zu gesundem starken Haar auch eine ausgewogene vitaminreiche Ernährung dazu. Sind die Haare von der Wurzel aus gestärkt, braucht man außenrum nicht allzu viel zu machen ;)

Nun sind wir auch schon am Ende angelangt. Ein langer haariger Post, der hoffentlich dem Ein oder Anderen einige Fragen beantworten konnte. Falls ihr dennoch Fragen haben solltet, scheut euch nicht diese mir in die Kommentare zu schreiben. Achja, und falls ihr es bis hier hin geschafft habt, hinterlasst mir doch bitte ein Kommentar mit WHOOP ;D

Habt ihr Geheimnisse und Tricks bezüglich eurer Haarpflege? 

Ganz liebe Grüße, eure 


Kommentare:

  1. Danke für Deine lieben Worte.
    Das freut mich sehr. :)

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Tipps, danke fürs Teilen :) !

    Haaröls wollte ich schon seit Längerem ausprobieren, aber schiebe es immer vor mir auf. Wenn die Prüfungen vorbei sind, werde ich mir auf jeden Fall mal paar Produkte näher anschauen.

    Ja das sagen meine Eltern bis heute noch sehr gerne, wobei ich dass nur sinnvoll finde wenn ich bald schlafen gehen muss oder wirklich irgendwo noch schnell raus muss. Ansonsten versuche ich schon die Haare lufttrocknen zu lassen :)

    Auch den Punkt Föhn übersieht man gerne, ich habe von Braun von wahrscheinlich derselben Linie (Satin Hair) einen Haarglätter und die Qualität ist so gut. Wenn der bei uns zuhause mal kapput geht würde ich den von dir vorgeschlagenen holen :)

    Liebe Grüße und happy lunar new year, Hani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir auch ein frohes Neues!!! :)
      Ich freue mich immer, wenn meine Tipps irgendwie weiterhelfen :)
      Persönlich finde ich das Gefühl von nassen Haaren einfach unangenehm, daher föhne ich meine Haare eigentlich so gut wie immer. Wenn du Haaröle ausprobierst, achte darauf ob du die mit Silikone holst oder ohne, da gibt es ja eine Menge Auswahl @_@. Diese hier ist nämlich mit Silikone und das Thema ist ja total heiß diskutiert.

      Ganz liebe Grüße
      Lin

      Löschen
  3. Also mein persönlicher Haarpflegetipp/trick ist nach wie vor die Benutzung von Naturhaarbürsten bzw. am besten Kämme mit groben Zinken - und keine synthetische Materialen, die das Haar statisch aufladen (^__^)b.

    Liebe Grüße
    Vernissage ♥ Cream

    AntwortenLöschen
  4. Toller Post! Ich selber verwende auch immer ein Haaröl und bin wirklich begeistert, die Haare sind danach so schön weich, glänzen und riechen super gut! *----*

    LG Anna
    http://annaley5.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessanter Post. Ich probier mal paar "Tricks" aus. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Lass mich wissen, wenn sie bei dir etwas bewirkt haben :D

      Löschen
  6. You've got sooo beautiful hair! Love their colour and look! :)

    My blog- ultradefenceless

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für die lieben Komplimente, Lin :) ♥ Deine Haare sehen soo gesund aus, dafür dass sie gefärbt sind! :)
    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
  8. In diesem Post sind echt gute Tipps dabei. :)

    Danke für deinen lieben Kommentar. Ja, einige helle Essie-Nagellacke sind nicht soo deckend, aber bei diesem reichen 2 Schichten. :)

    LG Thi

    AntwortenLöschen
  9. Ohne Tangle Teezer und Argan-Öl geht bei mir nichts mehr.

    AntwortenLöschen
  10. Lin, du bist wunderschön <3 ich habe deinen Blog gerade erst entdeckt und bin schon begeistert. Tolle Bilder und sehr liebe Person dahinter, wenn man das man so sagen darf =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Danke Danke für deine sooo lieben Worte! Es freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt. <3 Liebe Grüße!

      Löschen